Monat: März 2005

Auf Wiedersehen, Stellshagen

Ein letzter Blick auf das Gutshaus

Heute reisen wir zurück. Erst noch mal frühstücken, dann ein bisschen spielen und die Sonne genießen. Um 11:30 Uhr wollen wir dann ins Auto steigen und losfahren. Mit Alina habe ich verabredet, dass wir Brieffreundinnen werden. Auf Wiedersehen, Stellshagen. Wir

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: ,

Alina, meine Urlaubsfreundin

Heute habe ich mich mit Alina angefreundet, die auch schon ein paar Tage im Gutshaus wohnt. Wir hatten uns schon mehrere Tage beobachtet und gegenseitig fotografiert. Sie kommt aus Geldern, das liegt bei Kleve. Morgens sind wir noch mal an

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit:

Tägliche Kontakte

Es gibt hier Dinge im Gutshaus, die einem erst auffallen, wenn sie fehlen: die täglichen Kostanten. Das kann ein Gast sein, ein Möbelstück, ein Ritual, Spiel oder ein Geräusch. Meistens denkt man nicht dran, sie festzuhalten. Ich habe sie heute

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , , , ,

Darf ich vorstellen …

… meine neue Freundin Zitrone. Ich habe sie an Ostern 2005 bekommen. Sie ist benannt nach meinem Lieblingsspielzeugladen in Berlin Zehlendorf, der »Zimt und Zitrone« heißt.

Veröffentlicht in Kuscheltiere Getagged mit: ,

Ein Paradies am Meer

Wir entdecken einen wunderschönen Ort an der Küste: das Schlossgut Groß Schwansee. Seit einem Jahr ist es ein Hotel mit Restaurant, nach aufwendiger Restaurierung. Zum Strand führt eine prächtige Allee. Eigentlich ist es wunderschön im Sand, nur der scharfe Wind

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: ,

Frohe Ostern. Willkommen Sommerzeit.

Heute ist Ostersonntag. Und die Sommerzeit hat begonnen. Das kommt uns sehr gelegen, denn dank Greta war bis gestern Aufstehen um 6 Uhr angesagt. Seit heute ist das dann 7 Uhr, einfach so. Und wir haben zum Frühstück um 8:30

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , ,

Die Osterfeuer der Ostsee

Vor einem Jahr erlebte ich auf Amrum mein erstes Osterfeuer. Hier in Stellshagen sind zwei solche Feuer angekündigt: eines für 15 Uhr im 17 Kilometer entfernten Brook, ein Strandbad. Das andere für heute Abend auf dem Gelände des Gutshauses, direkt

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , , , , , , ,

Greta nervt (manchmal)

Es ist nicht immer einfach mit meiner kleinen Schwester. Am Morgen ist sie unausstehlich. Zum Glück kann ich mich vormittags am Meer etwas entspannen: beim Bau meines Sandboots, das ich »Wilde Brise« taufe. Zwischendurch veranstaltet Greta ein paar kleinere Störmanöver,

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , ,