Ich übernehme die Führung

Manchmal muss man Entscheidungen fällen. So wie heute beim Abendspaziergang, zum Beispiel. Unser Ziel ist der nahe gelegene Mäuseturm. Wir haben den Kinderwagen in Berlin gelassen und uns vorgenommen, Greta nicht zu tragen. Tatsächlich hielt sie die 2 Kilometer ohne Schwächeln durch … dank meiner motivierenden Führung. Morgen werde ich einen Nordic-Walking-Kurs für die Gutshausgäste anbieten.

Schildkröten-Graffiti am Mäuseturm
Schildkröten-Graffiti am Mäuseturm

Der Spielplatz vor unserem Haus ist unser meist besuchter Ort. Gestern wurde er generalüberholt: neue, rustikale Naturholzbänke und -tische, ein neuer und größerer Buddelkasten mit frischem Sand, …. Unser Lieblingsspielgerät ist die Schaukel, die zwei Kindern Platz bietet. Greta müssen wir noch anschubsen. Sie hat einen Riesenspaß wenn es hoch hinausgeht. Schaut Euch den Film an:

Unser Lieblingsspielgerät ist die Schaukel

Dann gibt es noch eine kleine Rutschbahn, auf die ich nicht mehr so richtig draufpasse. Für Greta ist sie genau richtig. Sie rutscht ohne Furcht vorwärts oder rückwärts und lässt sich in den Sand plumpsen. Wenn ich mich allerdings bäuchlings auf die Schräge lege und losgleite, kommen meine Füße schon unten an, während die Hände oben noch an der Stange hängen.

Lieblingsspielgerät Schaukel

Wir besteigen das Klettergerüst auf dem Spielplatz vor unserem Haus

Manchmal nervt es mich, wenn Greta immer genau das machen will, was ich mache. Beim Nachmittagsspaziergang habe ich aus der Not eine Tugend gemacht: Ich übernehme die Führung der gesamten Familie. Unser Ziel ist der nahe gelegene Mäuseturm, der mitten in einem Weizenfeld liegt, das gerade sprießt. Ich erläutere die Pflanzen am Wegesrand und erzähle – natürlich erfundene – Anekdoten aus der Geschichte der Gegend; die Ideen hierfür nehme ich aus den Spiderwick-Büchern, die ich gerade lese. (Oma hat mir die Bände 3 und 4 von Amazon direkt hierher schicken lassen: ich habe sie in zwei Stunden ausgelesen)

stells20

Hier erläutere ich Greta, Mama und Papa die Geschichte des Mäuseturms

Auf dem Rückweg sammeln wir stabile Stöcke auf. Als ich so mit zwei Stangen herumspiele, erinnere ich mich an die Einführung zum Nordic-Walking-Kurs des Gutshauses, die ich vorgestern beobachtet habe. Also machen wir die nächsten 100 Meter ein paar Walking-Übungen. Greta ist ganz begeistert vom Laufen mit zwei Stöcken. Sie hält den ganzen Weg tapfer durch und vergisst dabei, sich tragen zu lassen.

stells21

Greta ist begeistert von meinem Nordic-Walking-Kurs

Weil alle so begeistert mitmachen, bereite ich einen Aushang für das Gutshaus vor: »Nordic Walking mit Marie Fischer. Nur 1 Euro für 30 Minuten. Bitte anmelden!« Papa meint, ich könnte das nicht aufhängen, weil ich den offiziellen Kursen vom Haus Konkurrenz machen würde. Na gut, dann bleibt es erst mal bei den familieninternen Übungsstunden.

stells22

Die Technik stimmt, die Ausdauer auch: Greta beim Nordic Walking

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.