Wieder vereint in Rantum

Die Abbildung in unserem Reisekatalog war tatsächlich echt und unverfälscht, wie dieses Foto unseres Ferienhauses in Rantum beweist. Es gibt dort Platz für 8 Familien. Wir wohnen im ersten Stock auf der dem Meer zugewandten Seite. Mama und Papas Schlaufraum liegt unter dem Dach und ist über eine enge Wendeltreppe zu erreichen.

Um 12 Uhr haben wir uns im Ferienheim wiedergesehen: Ich habe mich riesig gefreut. Mein Koffer stand schon ein Stunde fertig gepackt in einem Sammelraum. Alle Kinder waren im Reisefieber. Unsere Erzieherinnen Anke und Annika hatten alle Hände voll zu tun, die Truppe beisammen zu halten. Einige Räume mussten noch gesäubert werden; manche hatten immer noch Müll unter ihren Betten liegen.

Dann sind Mama, Papa, Greta und ich erst mal ins Ferienhaus gefahren. Ich war ganz gespannt auf die neue Unterkunft. Und ich wollte sofort ans Meer.

Der Strand liegt rund 30 Meter entfernt, hinter einer Düne. In nur 5 Minuten sind wir dort. Der Zugang über eine Treppe ist wunderschön. Unten stehen ein paar Strandkörbe. Wir machen es und gleich in einem bequem. Der Wind weht ganz doll, aber im Strandkorb spürt man ihn nicht mehr.

Über eine Treppe gelangen wir aus den Dünen zum Strand

sylt09

Schäumend schwappen die Flutwellen auf die Sandbank

sylt10

Fast hochsommerlich fühlt es sich im Strandkorb an, wenn von der Landseite die Sonne hineinscheint und der Wind vom Meer weht

Veröffentlicht in Aktuell Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.