Wir mischen uns Essknete

Heute ist Sina zu Besuch. Sie hat aus ihrer Heimatstadt Idstein eine neues Produkt mitgebracht, das Freunde von ihr entwickelt haben: Sarahs und Luisas Essknete. Das ist bunter Teig, den man selbst anmischt, formt und backt und dann essen kann. Unglaublich! Wir wollen am Gewinnspiel »Essknete König« teilnehmen: Man muss eine schöne Essknete-Figur fotografieren und das Bild bei www.essknete.de hochladen.

knete03

Heute Morgen nach dem Frühstück haben wir gleich die Packung geöffnet und losgemischt. Beim Anrühren der roten Knete gab es eine erste Panne: statt 25 cl Wasser haben wir 250 cl genommen. Wir wunderten uns schon, warum die Flüssigkeit so blass war und keinen Teig ergab. Zum Glück hatten wir nur die Hälfte der roten Farbe verbraucht, so das wir mit dem verbleibendem Teigpulver doch noch rote Knete anmischen konnten. Danach mischten wir Blau und Gelb.

kneten02

Auch Greta half fleißig mit. Zwischendurch naschte sie schon mal von der Knete, die sehr süß schmeckt. Man muss sich erst an die Masse gewöhnen, die wegen des enthaltenen Zuckers ziemlich klebrig ist. Nach ein paar Minuten klappte das Modellieren schon ziemlich gut. Sina formt als erstes eine Erdbeere, ich produzierte Esskügelchen, Greta rollt sich bunte Murmeln.

kneten01

Eine halbe Stunde später haben wir drei Figuren fertig, denen wir gute Chancen beim Essknete-Wettbewerb geben: ein Elefant (Marie), eine Maus (Sina) und eine Kugelfigur (Greta). Wenn wir gewinnen, dann soll es nicht die Digitalkamera sein, sondern ein Nintendo DS Lite für Sina, so dass ich mit ihr über 550 km Entfernung vie Internet spielen kann.

knetfiguren

Veröffentlicht in Basteltipp Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.