›Freu dich‹ auf Yelp

Eines unserer bevorzugten Ziele in Bad Camberg ist das Freu dich. Uns verbindet eine Art Hassliebe. Als wir es heute wieder mal aufsuchen wollten, ging dies erneut schief. Wir nahmen das frisch Erlebte zum Anlass, unserem Lieblingscafé endlich mal ein Denkmal zu setzen … auf der Gastronomie-Plattform Yelp. Ihr könnt unseren Beitrag bei Yelp lesen, oder den Nachdruck gleich hier unter dem Foto …

freu_dich

Erschienen am 29. 12. 2012 auf Yelp:

Es gibt kein anderes Café in dem Taunusstädtchen, das besser gelegen ist und gleichermaßen gute Laune verbreitet. Der Name ist Programm: Freu dich! Leider ist es immer dann geschlossen, wenn einem nach Kaffee zumute ist, zum Beispiel am Wochenende oder in den Ferien.

Wir nennen es schon scherzhaft »Freu dich … nicht zu früh«. Längst haben wir aufgehört zu zählen, wie oft wir vor verschlossenen Türen standen. Dabei lieben wir das schön eingerichtete Café über alles. Die Getränke sind vorzüglich, vor allem die selbst gemachten Fruchtlimonaden im Sommer. Auch die frisch zubereiteten Speisen schmecken köstlich. Und dies alles zum akzeptablen Preis. Außer Speisen und Getränke bietet das »Freu dich« gut ausgewählte Geschenkartikel und Souvenirs.

Die Betreiberinnen des »Freu dich«, Stefanie Roth und Melanie Wieberneit, sind sehr nett und aufmerksam. Leider ist das »Freu dich« für beide nur eine Art Hobby. Als Gast merkt man das, wenn es »nur noch 2 Flaschen Bier« im Kühlschrank gibt, wenn von den zwei angebotenen Suppen eine ausverkauft ist oder die Öffnungszeiten dem vermeintlichen Gast einen Strich durch die Rechnung machen … bzw. gar keine Rechnung entstehen lassen.

Am heutigen Samstag (29. 12. 2012) betraten wir um 12:45 das Café »Freu dich«. Der Dialog:
Wir: »Hallo.«
Melanie: »Hallo. Oh, ihr seid aber spät. Wir schließen um 13:00 Uhr. Ein Cappuccino oder ein Tee geht noch …«
Wir: »Schade. Eigentlich wollten wir zu Mittag essen.«
Melanie: »Ach … das ist aber blöd. Samstags haben wir gar keine warme Küche, nur Frühstück.«
Wir: »Na gut, dann vielleicht ein anderes Mal. Übrigens hattet Ihr gestern Abend auch geschlossen, obwohl auf der Website ›Freitags bis 22:00 Uhr‹ steht.«
Stefanie: »Was, das steht da immer noch? Da müssen wir mal dem Thomas Bescheid sagen. Wir selbst kommen da nicht ran.«
Melanie: »Ja, tut uns leid. Wir wollen auch zu unseren Familien.«
Wir: »Wiedersehen.«
Melanie und Stefanie: »Wiedersehen.«

Einfach nur nett, die beiden. Wir kommen garantiert wieder, und werden den seltenen Moment, in den Genuss von Speis‘ und Trank zu kommen, doppelt genießen.

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.