Fotosafari, South of Market

Ein paar Fotos von heute und kurze Gedanken dazu …

sf_typowand

Für Freunde der Vernacular-Type-Kultur (= visuelle Mundart) ist diese Gewerbeecke in der Seventh Street ein Leckerbissen … immerhin sind die Apostrophe korrekt, dafür passen Buchstaben und Schriftarten nicht zusammen. Aber das gesamte Ensemble von Susie und Ed hat die Qualität eines Harold-Pinter-Bühnenbilds …

sf_cable

Die Cable-Cars in San Francisco laufen alleine aus touristischen Gründen: Für den Nahverkehr sind sie bedeutungslos. Und so werden sie überwiegend von Freiwilligen am Leben erhalten. Wenn es dann mal klemmt, unter den Gleisen, müssen die Pensionäre auf die Knie und mit der Taschenlampe den Fehler finden. Sympathisch!

nespresso

Nespresso – ein Geschäftsmodell, das an der Westküste von Null beginnt. Im Flagship-Store 90 Grant Avenue stehen sich die beiden Verkäuferinnen vor der Theke die Beine in den Bauch. Noch versteht kein Amerikaner, warum er zu Hause Kapselkaffee brauen soll, wo es doch an jeder Ecke einen Starbucks mit echtem Kaffee gibt …

fs_abercrombie

Abercrombie & Fitch – ein Geschäftsmodell, das vor seinem Ende zu stehen scheint. Zur besten Geschäftszeit ist die Filiale im Westfield San Francisco Centre (Market St.) – trotz weit geöffneter Tore – wie ausgestorben. Vor ein paar Jahren haben sich die A&F-Shops mit Türstehern und Menschenschlangen interessant gemacht … The Harder They Come, The Harder They Fall.

sf_kreidetafeln

Die Kreidetafeln in der Mission Street 925 (an der Rückseite des San-Francisco-Chronicle-Gebäudes) gehören zum Projekt 5Ws at 5M und wollen die Anwohner dazu animieren, täglich ihre Meinung und ihre Sorgen aufzuschreiben, lesbar für alle Passanten.

sf_kuckuck

Das Good Hotel (siehe auch Abbildung unten), in dem ich wohne, ist eine Anti-funktionale Einrichtung. Die überflüssigen Dinge und Dekorationen, wie  diese Kuckucksuhr im Flur, erfüllen ihre Aufgabe ausgezeichnet. Dafür sind die Basics gewöhnungsbedürftig, zum Beispiel die Trennung von Duschraum/Toilette und Waschecke (neben dem Bett), der fehlenden Schrank (Ersatz: Kleiderstange), unbequemer Schreibtisch mit Barhocker, schlecht platzierte Steckdosen, und einiges mehr …

sf_good

Macht vor allem von außen einen guten Eindruck: The Good Hotel …

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , , , , ,
2 Kommentare zu “Fotosafari, South of Market
  1. Marie sagt:

    Tolle Eindrücke und Gedanken!

  2. Hannelore sagt:

    Schließe mich Marie an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.