Hallo, Bad Camberg

Wir sind erst um 12:00 Uhr in Berlin losgefahren. Das Wetter war angenehm zum Reisen: freundlich, aber nicht heiß, zwischendurch mal ein kleiner Schauer. Um 18:00 Uhr kamen wir in Bad Camberg an.

marktplatz

Angenehmes Wetter, tolles Licht: Der historische Marktplatz von Bad Camberg, mit großflächigem Kopfsteinpflaster und schönen Fachwerkhäusern

spatzenallee

Die verwunschene Spatzenallee, gesäumt von Linden, Walnuß-, Kastanienbäumen und Birken, führt vom Kurpark zum Waldschloss

schild

Schilder sind lustig, wenn Texttafeln Platz für individuelle Botschaften bieten. Hier wollte der Texter ein »Radfahren verboten« umschiffen. Seine Lösung lädt dazu ein, sich mal so richtig doof zu stellen. Häh, radfahren im Kurpark ist gefährlich? Woran kann das liegen? Vielleicht an Müttern mit Kindern, die ganz böse schimpfen, wenn man sie überholt? Oder liegt es an der Parkluft – zu viel Sauerstoff? Wir fordern die Kurverwaltung auf, dass Radfahren im Park wieder gesund wird.

Josef Urban, erfolgreicher Geschäftsmann und Extremsportler

Josef ist ein Kämpfer. Er kommt gerade von einer 40-Kilometer-Mountain-Bike-Tour, die er mit einem Kumpel im Taunus absolviert hat. Große Hochachtung.

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.