Baumwipfelpfad Prora

Seit dem 15. Juni 2013 gibt es eine neue Sehenswürdigkeit auf der Insel Rügen: der Baumwipfelpfad, mit Ausstellung und Gastronomie. Die 1200 Meter lange Anlage wurde nach nur einem Jahr Bauzeit fertiggestellt. Highlight ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm, dessen Architektur einem Adlerhorst nachempfunden ist.

bwpf01

Nördlich des  Ostseebades Binz erhebt sich seit kurzem, inmitten des dichten Küstenwaldes von Prora, ein imposanter Holzturm (Architekt: Josef Stöger), der schon bei der Anfahrt von Süden aus zu sehen ist. Er ist im wahrsten Sinne des Wortes der neue Höhepunkt des Naturerbe Zentrum Rügen. Wie in einem riesigen Vogelnest fühlt man sich hier als Besucher, kein Wunder, denn seine Architektur ist von einem Adlerhorst inspiriert. Auf einer  Höhe von 40 Metern bietet sich ein grandioser Weitblick über den mehr als 10 Kilometer langen Strand von Prora, den Großen und den Kleinen Jasmunder Bodden sowie die Felder und Wälder dazwischen.

bwpf02

Doch bevor man in den Genuss des Panoramablicks kommt, gilt es den Baumwipfelpfad zu durchwandern. Der stufenlose Holzsteg startet mit dem Einstiegsturm auf einer Höhe von rund 10 Meter und lädt mit seiner geringen Steigung von nur 6 Prozent zum barrierefreien Naturgenuss ein. Er führt durch die Baumkronen des Küstenmischwaldes und gibt dabei auch immer wieder den Blick auf die blau leuchtende Ostsee frei. In einer Höhe von 17 Metern endet der Pfad.

bwpf03

Auf halber Strecke zweigt der Weg zum Aussichtsturm ab. Zwischendurch locken verschiedene Mitmach- und Erlebnisstationen mit lehrreichen Einblick in das Waldbiotop. An einer Wasserpumpe zum Beispiel können Besucher durch eigenes »Kurbeln« nachempfinden, welche Kraft ein Baum aufbringen muss, um rund 20 Liter Wasser über die Wurzeln bis in die Baumwipfel zu transportieren. Kleine Schikanen stellen das Gleichgewicht der Wanderer auf die Probe.

bwpf04

Im Aussichtsturm schraubt sich der Fußweg über mehrere Etagen spiralförmig in die Höhe (wie in der Kuppel des Berliner Reichstagsgebäudes) und umrundet dabei zunächst den massiven Stamm und dann die ausladende Krone einer sehr alten und 30 Meter hohen Buche. Die Aussichtsplattform liegt rund 10 Meter über der Baumkrone und 82 Meter über dem Meeresspiegel.

bwpf05

Von links nach rechts: Luise, Greta, Jörg und Vivien haben die höchste Ebene des Aussichtsturmes erreicht.

bwpf06

Wie in der Reichstagskuppel: Die Besucher wandern auf einem spiralförmigen Weg nach oben

Veröffentlicht in Reisen Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.